Am Mittwoch, dem 22. März trafen sich 21 Mitglieder (zwei offiziell entschuldigt) von Projekt Giebelstadt e. V. zur ordentlichen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen.
Nach den Wahlen stand fest: Der Vorstand bleibt in seiner Struktur für zwei weitere Jahre im Amt. Gewählt wurden Udo Vonderlinden zum 1. Vorstand, Thomas Zehnder zum 2. Vorstand, Egon Bekurts zum Protokollführer und Albert Lindner zum Kassier. In der Vorstandschaft gab es einen Wechsel im Amt mit Herbert Klenk, der Helmut Deppisch als Kassenprüfer ersetzt. Des weiteren gibt es eine Erweiterung der Beisitzerschaft um eine Person. Demnach ist Joachim Karl von der Sparkasse Mainfranken fünfter Beisitzer. Er ergänzt die einstigen und auch wieder gewählten Beisitzer Bruno Kemmer, Sonja Klenk, Fred Scheckenbach und Georg Sieber.
Die Jahresplanung für 2006 ist noch nicht exakt terminiert. Geplante Projekte sind je eine Wein- und eine Bierprobe, ein Vortrag zur Sozialversicherungspflicht und möglichen Einsparungen in dem Zusammenhang, die Besichtigung der Bavaria Yachtbau in Giebelstadt sowie ein aktives Stadtmarketing, das von Projekt Giebelstadt e. V. in der zweiten Jahreshälfte mit einem externen Coach anvisiert wird. Die Veranstaltung soll über Sponsoren unter dem Arbeitstitel „Aktives Gemeindemarketing“ finanziert werden.