Wir blicken nun auf zwei Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit zurück. Mit Fug und Recht können wir sagen, dass alle gesteckten Teilziele souverän erreicht wurden. Es war nicht immer leicht. Gerade die Selbständigen wissen, dass die zwei oder drei Stunden nach der eigentlichen Arbeitszeit genau die sind, die benötigt werden um einen Verein wie Projekt Giebelstadt e. V. am Leben zu halten. Dass es aber auch genau die Stunden sind, die schon mal richtig weh tun können. Gerade die Selbständigen leiden nämlich unter einer heute sehr ‚populären‘ Mangelerscheinung am meisten: der Zeit. Umso erfreulicher ist es, wenn ein solches Projekt lebt und gedeiht. Auch wenn es nicht immer zu jedem Termin bei allen klappt.

2006 wird ein besonderes Jahr. Es stehen die ersten Neuwahlen unserer jungen Vereinsgeschichte an. Dazu werden sich alle Mitglieder der Vorstandschaft und alle sonstigen Interessierten noch im Januar zu vorbereitenden Gesprächen zusammenfinden. Ende Januar bzw. im Laufe des Februar 2006 werden dann schließlich die offiziellen Wahlen zur neuen Vorstandschaft anberaumt. Zu dieser ordentlichen Hauptversammlung wird freilich mustergültig per eMail bzw. postalisch geladen. Das Vorab-Treffen wird nur hier im Internet kommuniziert.

Wir wünschen allen Mitgliedern von Projekt Giebelstadt e. V., aber selbstredend auch allen Selbständigen, die noch nicht den Weg zu uns gefunden haben und last not least freilich der gesamten Bevölkerung von Giebelstadt mit Ortsteilen alles Gute im Neuen Jahr. Bleibt bitte gesund, alles andere ergibt sich (fast) wie von alleine!

Herzliche Grüße senden an alle
Udo Vonderlinden & Thomas Zehnder